Hospizdienst sucht ehrenamtliche Mitarbeiter


Informationsabende in Wenden und Olpe geben Überblick

Eine niederschmetternde Diagnose lässt die Welt von Betroffenen und Angehörigen gefühltermaßen still stehen. Fassungslose Familienmitglieder und ratlose Freunde stellen sich gemeinsam auf die Begleitung ihres geliebten Mitmenschen ein. Der St. Elisabeth Hospizdienst unterstützt Angehörige und begleitet schwerkranke und sterbende Menschen im St. Elisabeth Hospiz in Altenhundem sowie in den Einrichtungen der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen. Das Team des Hospizdienstes sucht jetzt ehrenamtliche Verstärkung in Olpe, Rüblinghausen und Rothemühle.

Bevor die ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Begleitung von sterbenden Menschen und deren Angehörigen eingesetzt werden, erhalten sie unter hauptamtlicher, fachlicher Koordination eine fundierte Ausbildung. Die Qualifizierung beginnt im Laufe des Jahres und findet in Form von Abendseminaren und drei Ganztagsveranstaltungen statt. Ziel ist es, die ehrenamtlichen Mitarbeiter nach Abschluss der Ausbildung in der Betreuung und Begleitung von schwerkranken Menschen einzusetzen. Das Programm des Seminars bietet neben Selbsterfahrungselementen wichtige Inhalte rund um die Themen Palliativmedizin, Hospizbewegung, Seelsorge, Kommunikation und Wahrnehmung. Des Weiteren beinhaltet die Ausbildung ein Praktikum in den Einrichtungen sowie die Exkursion in ein Bestattungsinstitut. Im Mittelpunkt der Begleitung steht der sterbende Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen. Das Angebot und die Mitarbeit im Hospizdienst sind unabhängig von Konfession, Nationalität, Weltanschauung und Alter.

Der St. Elisabeth Hospizdienst bietet drei Informationsveranstaltungen im Februar und März an. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich am 18.02.2016 im Haus Elisabeth in Rothemühle, am 24.02.2016 im Haus Matthäus in Rüblinghausen und am 02.03.2016 in den Schulungsräumen der Fortbildungsakademie für Gesundheitshilfe in den Martinus-Höfen (Kardinal-von-Galen-Str. 1, Olpe) unverbindlich einen Überblick über die Ausbildung zu verschaffen. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter des Hospizdienstes gerne zur Verfügung. Im Haus Elisabeth in Rothemühle beantwortet Petra Schröder unter (02762) 4078-1821 Fragen zum Hospizdienst. Im Haus Matthäus in Rüblinghausen und in den Martinus-Höfen in Olpe steht Franziska Freiburg unter (02761) 9414-1819 zur Verfügung. Auch Barbara Franzen als Koordinatorin des Hospizdienstes gibt unter (0151) 41478718 Auskunft zur Mitarbeit im Hospizdienst.

 

Suchen ehrenamtliche Mitarbeiter: Franziska Freiburg, Barbara Franzen und Petra Schröder vom St. Elisabeth-Hospizdienst (v. l. n. r).

Kontakt


Linden-Apotheke
Dr. Gerd Franke e.K.
Martinstraße 6
57462 Olpe

Ansprechpartner: Dr. Gerd Franke

Telefon: +49 2761 2855
Fax: +49 2761 929248
info@linden-apotheke.eu


Franziskus-Apotheke
Dr. Gerd Franke e.K.
Kurfürst-Heinrich-Str. 7
57462 Olpe

Ansprechpartner: Dr. Gerd Franke

Telefon: +49 2761 8276155
Fax: +49 2761 8378068
info@franziskus-apotheke.eu

Weitere Artikel aus → Aus dem Gesundheitswesen

Neueste Tweets